Von Richard Nixon Zur 1.000.000.000.000-$-Münze. Kreditgeld Als Politische Verknappungsaufgabe (ebook)

Von Richard Nixon Zur 1.000.000.000.000-$-Münze. Kreditgeld Als Politische Verknappungsaufgabe (ebook)

Autor:
Aaron Sahr
2,99
AÑADIR FAVORITONo disponible+ info

Información

Envío y devoluciones

Geld, das wusste schon Aristoteles, ist eine künstlich herbeizuführende Knappheit, die angesichts unprognostizierbarer Zukünfte individuelles wie kollektives Handeln in der Gegenwart sichert. Dadurch ermöglicht das Geld eine Ökonomie und mithin auch gesellschaftliche Reproduktion. Seit Richard Nixons Kündigung der Umtauschbarkeit von Dollar in Gold 1971 wird die Knappheit "Geld" aus einem unbegrenzten Stoff hergestellt, nämlich aus Zahlungsversprechen. Die privaten Banken können dabei weitestgehend autonom agieren, weshalb sich die Geldmenge beständig vergrößert. Der Artikel rekonstruiert die Entstehung dieser Produktionsweise von Geld und zeigt, dass sie aus strukturellen Gründen zu einem Überfluss von Geld führt, der paradoxerweise Mangelereignisse wahrscheinlicher macht. Deshalb fällt der Politik gegenwärtig eine unmögliche Doppelaufgabe zu: sie muss gleichzeitig für Skepsis und für Vertrauen sorgen. Für diesen Drahtseilakt allerdings mangelt es an belastbaren Konzepten.


Detalles del ebook
ISBN:
9783868548044
Editorial:
Hamburger Edition HIS
Formato:
PDF
Idioma:
Alemán
Género:
Ciencias Humanas
Subgénero:
Sociología

Referencia:

3868548044 |

EAN:

9783868548044

Otros ebooks de Aaron Sahr.

ver todos